Kommentare 0

Der Colabor-Infoabend – oder: Warum es schön ist, Colaborist zu sein

Das Colabor in Köln bietet seit einem gutem Jahr „Raum für Nachhaltigkeit“. Für alle Interessenten und Akteure aus dem Bereich Nachhaltigkeit gibt es am 10.12.2013 um 19 Uhr einen Infoabend.

Wie im letzten Jahr hier im Blog berichtet, bin ich seit der ersten Stunde Mitglied – „Colaborist“ also. Ich habe hier einen Halbtisch: Das ist ein Schreibtisch-Tarif, bei dem ich 80 Stunden bzw. 10 Tage im Monat einen Tisch nutzen kann. Aber nicht nur das…
colabor_koeln_infoabend

Wer arbeitet im Colabor?

Das Colabor ist eine Mischung aus Bürogemeinschaft und Coworking Space. Hier arbeiten NGOs, Gründer, Designer, Berater… Menschen, die sich privat und beruflich für das Thema Nachhaltigkeit einsetzen. Spannende Projekt-Kooperationen sind auch schon entstanden.

Warum Colaborist sein?

Aber das Colabor ist für mich mehr als ein Büro. Es ist schön, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen – gemeinsam zu kochen, Inspiration zu tanken, auf der Terrasse zu sitzen, Aktionen zu planen und an Veranstaltungen teilzunehmen. Jeder kann sich hier einbringen: So werde ich zum Beispiel bald eine Wurmkiste bauen, um Küchenabfälle in wertvollen Dünger zu verwandeln. Und ganz nebenbei sind aus Kollegen Freunde geworden.

Deswegen ist es schön, ein Colaborist zu sein!

Colabor-Infoabend im Dezember

Wenn du das Colabor und seine Colaboristen kennenlernen möchtest, hast du am 10.12.2013 um 19 Uhr Gelegenheit dazu. Anmelden kannst du dich hier auf der Colabor-Webseite. Das Colabor und alle Colaboristen freuen sich auf dich!

Schreibe eine Antwort