Kommentare 5

6 Dokumentationen, die mich beeindruckt, schockiert und berührt haben

An diese Dokus muss ich immer wieder denken. Nicht alle sind neu, haben mich aber beeindruckt, schockiert, berührt – und sogar mein Handeln beeinflusst. Deswegen möchte ich sie dir ans Herz legen.

Von fliegenden Naturwundern, giftigem Deo und krummen Gurken; von Harmonie zwischen Mensch und Tier, einer Reise ans Ende der Welt und von kleinen und großen Helden.

1. More Than Honey

Wahnsinnig beindruckende Bilder, die ich so noch nicht gesehen habe. Die Dokumentation widmet sich der Frage, warum die Bienen sterben und zeigt, dass wir dringend handeln müssen. Denn es geht bei weitem nicht nur um süßen Honig.

2. Die Akte Aluminium

Ich hatte keine Ahnung davon, wie Aluminium produziert wird und welche Auswirkungen es auf unser Leben hat. Puh, das war ein Schock. Nach dem Film habe ich zuerst im Badezimmer aussortiert und die Alufolie verbannt.

3. Taste the Waste

Ich wollte die ganze Zeit „Hier!“ schreien, „ich esse das noch!“ Diese Doku hat in der Tat mein Leben verändert: Denn der Film war der Beginn von Foodsharing, der Plattform für Essensretter, bei der ich seit zwei Jahren aktiv bin. Denn jeder kann Lebensmittel retten und teilen, bevor sie sinnloserweise in der Tonne landen.

4. Viel Gutes erwartet uns

Niels ist ein bio-dynamischer Landwirt, der in Harmonie mit der Natur und seinen Tieren lebt. Ein wundervoller Film, langsam erzählt, mit viel Augenschmaus, Herzblut und einer optimistischen Botschaft.

5. 180° South

Eine tolle Reise in die Vergangenheit, nach Patagonien und zu sich selbst. Gute Musik, Augenschmaus-Bilder und eine Liebeserklärung an die Natur.

6. Blood Brothers

Wow, ein Film, der ans Herz geht. Blood Brothers ist ein Film über den Amerikaner Rocky, den der Zufall nach Indien und in ein Waisenhaus für HIV-infizierte Kinder führt. Eine außergewöhnliche Geschichte, die mich zu Tränen gerührt hat. Unbedingt ansehen!

Was sind deine liebsten Dokumentationen?

Hast du weitere Tipps? Welche Dokus haben dich inspiriert oder beeindruckt? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

5 Kommentare

  1. Claudio

    Vielen Dank für die Liste. Ich habe fast alle hier vorgestellten Filme gesehen.

    Ein anderer Film, den ich noch stärker finde als „Viel Gutes erwartet uns“, ist „Der Bauer und sein Prinz“. Ein Film über das jahrelange Bemühen von Prince Charles, seine Vision einer ökologischen und nachhaltigen Landwirtschaft gegen alle Widerstände durchzusetzen. Sehr sehenswert!

    http://www.derbauerundseinprinz.de/

  2. Hallo Anja!

    Taste the waste und Akte Aluminium waren für mich definitv auch lebensverändernd. Ergänzen würde ich für mich auch noch Plastic Planet. Das gab den letzten Anstoß, Plastik zu vermeiden.

    lg
    Maria

    • Hallo Maria!
      Danke für den Tipp. „Plastic Planet“ habe ich auch gesehen – eine wirklich sehr gute Doku. Seitdem vermeide ich Plastik noch viel mehr als vorher. Besonders erschreckend finde ich, wie viel Plastik in unseren Körper übergeht.
      Sonnige Grüße!
      Anja*

Schreibe eine Antwort